Mariä Himmelfahrt

Bild: Friedbert Simon In: Pfarrbriefservice.de

Liebe Leserinnen und Leser,

 

unser Kirchenjahr mit seinen vielen geprägten Zeiten und Festen hält immer wieder Schönes bereit, das uns hilft, unseren Glauben und unser Leben in Beziehung zu bringen und zu verstehen.

So lädt uns zum Beispiel jedes Jahr die Zeit des Advents ein, zu warten und den zu erwarten, der unsere Sehnsucht nach Erfüllung und Leben stillen kann, Jesus von Nazareth, den Sohn des lebendigen Gottes. Wie schön ist es, an Weihnachten seine Menschwerdung zu feiern. Wie eindrucksvoll ist es, in der Karwoche die Wege seines Leidens und Sterbens mitzugehen, seinen Tod am Kreuz zu erleben, um dann Ostern zu feiern: Jesu Auferstehung besiegt den Tod, unseren Tod für immer.

Der Sommer kennt auch ein wunderbares Fest, das wir jedes Jahr am 15. August feiern dürfen: Die Aufnahme Mariens in den Himmel. Wir nennen dieses Fest auch Mariä Himmelfahrt. Das Festtagslied in unserem Gotteslob Nummer 522 erklärt es uns: „Ihr Sohn, der Tod und Grab besiegt, er lässt im Grab die Mutter nicht.“ So dürfen wir wissen: Maria, das Urbild der Kirche, wird in den Himmel aufgenommen. Unsere Hoffnung auf ewiges Leben in Fülle wird nicht enttäuscht.

Eine Legende erzählt: Die Freunde Jesu öffnen das Grab seiner Mutter Maria, ihr Leichnam ist nicht mehr dort. Stattdessen kommt ihnen ein angenehmer Duft von Blumen und Kräutern entgegen. Daran anknüpfend kennt die Feier des Festes Mariä Himmelfahrt auch eine Segnung von Blumen und Kräuter, die wir in unseren Wohnungen und Häusern an ein Bild der Muttergottes stellen, damit ihre Farben und ihr Duft uns an unsere christliche Hoffnung erinnern: Mit Jesus und Maria ewig bei Gott zu leben.

Wir laden Sie alle herzlich ein, dieses sommerliche Fest mitzufeiern: In den Messfeiern vom 13. - 15. August. Orte und Zeiten entnehmen Sie bitte der Gottesdienstordnung (siehe auch Seite 3). Und wenn Sie mögen: Bringen Sie Blumen und Kräuter zur Segnung mit.

Viel Freude und viel Segen für Sie alle!

Ihr

Pfarrer Thorsten Neudenberger 

 

Bitte beachten Sie die Gottesdienstordnung zu Mariä Himmelfahrt, jeweils mit Kräuterweihe*:

Samstag, 13. August

Herz Jesu,   17.00 Uhr Vorabendmesse

St. Michael, 18.30 Uhr Vorabendmesse

 

Sonntag, 14. August

St. Barbara,  10.00 Uhr Hochamt

St. Elisabeth, 11.30 Uhr Hochamt

Das Hochamt in St. Elisabeth wird im Livestream übertragen.

 

Montag, 15. August

St. Elisabeth, 18.30 Uhr Festhochamt.

* Blumen und Kräuter können zur Segnung mitgebracht werden!