02307 / 87011  info@heilig-geist-bergkamen.de
Besuchen Sie uns hier:

Bestattung

Mit der Bestattung verabschieden wir uns von einem Menschen, der gestorben ist. Als Kirche möchten wir Sie und Ihren Verstorbenen auf dem letzten Weg begleiten. Dabei ist es uns wichtig, den Tod Ihres Angehörigen auf dem Hintergrund des Todes und der Auferstehung Jesu Christi zu deuten.

Wie geht Bestattung in Bergkamen?

Sobald wir eine Todesnachricht über einen Bestatter oder durch Sie erhalten haben, nehmen wir Kontakt zu Ihnen auf. Ein Seelsorger vereinbart dann mit Ihnen den Termin für ein persönliches Gespräch. Fragen zur Gestaltung der Bestattung können in diesem Gespräch geklärt werden. Die Bestattung findet in der Regel in der Trauerhalle eines Bestatters oder auf dem Friedhof statt. Gerne kann die Bestattungsfeier aber auch mit einer Heiligen Messe in der Kirche verbunden werden. Bestattungen in einem Friedwald oder Ruheforst sind möglich.

Das könnte Sie auch interessieren:

Requiem an Allerseelen

In jedem Jahr feiern wir am 2. November (Allerseelen) einen besonderen Gottesdienst (Requiem) für alle Verstorbenen des zurückliegenden Jahres.

Trauerseminar

Unter dem Leitwort „Von der Wüste zum Regebogen“ bieten wir eine Gesprächsreihe an, die an insgesamt neun Abenden die Möglichkeit gibt, über seine/ihre Trauer und die damit verbundenen Gefühle zu sprechen.

Auszeit

In einer Woche auf der Insel Juist sind die Teilnehmer eingeladen, im eigenen Leben neue Perspektiven zu entdecken, damit das Leben trotz des Verlustes wieder als lebenswert empfunden wird.

Fragen & Antworten

  • Was ändert sich durch Corona bei Bestattungen?

    Bitte beachten Sie, dass jedes Bestattungsunternehmen sein eigenes Hygienekonzept hat und danach handeln muss. Sollten Sie sich für eine Trauerfeier oder ein Seelenamt in einer unserer Kirchen entscheiden, gelten die folgenden Bedingungen.

    Um den Mindestabstand einzuhalten, gilt eine Begrenzung der Teilnehmerzahl in unseren Kirchen. Eine Gästeliste ist erforderlich, um die Rückverfolgbarkeit im Fall einer Infektion gewährleisten zu können. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in der Kirche ist seit dem 01.11.2020 erforderlich. Auf Gesang in der Kirche müssen wir bis auf Weiteres verzichten.

    Die Einhaltung des Mindestabstands ist natürlich auch beim Begräbnis selbst zu gewährleisten. Nähere Informationen über unsere Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie finden Sie hier.

Ansprechpartner

Pfarrbüro 
Sekretärin

02307 / 87011
E-Mail schreiben